Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuell 

Artikel vom 02.04.2019

TSV Michelfeld II - SGM Westernhausen/Krautheim II 1:1

Wichtiger Punktgewinn für Frauen II

Die zweite Frauen-Mannschaft des TSV Michelfeld empfing die zweite Mannschaft der SGM Westernhausen/Krautheim zuhause an der Roten Steige. Westernhausen/Krautheim war der klare Favorit der Partie, die auf Platz 2 der Tabelle standen, die Michelfelderinnen auf Platz 7. 

Die Partie begann gleich mal hitzig, als eine Spielerin der Gäste mit unfairen Mitteln die Michelfelderin Thea Goldschmidt in der 3. Minute an der Mittellinie Rotwürdig von den Beinen holte, der Schiedsrichter aber nichtmal eine Karte zeigte. Beide Mannschaften spielten mit hohem Tempo und gutem Kombinationsfußball. Die besten Möglichkeiten in der ersten Hälfte hatten die Michelfelderinnen mit Cindy Löchner, die nach einem Freistoß frei vorm Tor auftaucht, den Ball aber drüber schießt, und Kathrin Schmauß die aus kurzer Distanz an der Torhüterin scheitert, die den Ball noch an den Pfosten lenken konnte. Doch auch Westernhausen/Krautheim kam nach einem Eckball gefährlich vors Tor, doch die Stürmerin schießt aus 3 Metern drüber.

Nach der Halbzeit das selbe Bild. Es wurde immer wieder vor beiden Toren gefährlich doch die meiste Zeit kämpfte man im Mittelfeld um den Ballbesitz. In der 66. Minute dann der Treffer für die Favoriten. Die Gästestürmerin spielt sich am 16er durch 3 Michelfelderinnen und schießt dann scharf aufs Tor. Michelfelder Torspielerin Theresa Richter kam mit den Fingern noch dran, aber der Ball landete trotzdem im Netz. Westernhausen/Krautheim drückte die nächsten Minuten auf das zweite Tor, doch Michelfeld stand sicher. In der Schlussviertelstunde ging Trainer Timo Seeger auf volles Risiko und stellte um. Der Druck nach vorne wurde erhöht und die Gäste früh angelaufen. So bekamen die Michelfelderinnen immer wieder Chancen. In der 88. Minute fingen die Michelfelderinnen im Mittelfeld einen Ball ab und spielten diesen direkt auf Stürmerin Jaqueline Wagner die einen perfekten Pass in den Strafraum spielt, wo Cindy Löchner eingelaufen war und den Ball platziert ins lange Eck schoss. In den Schlussminuten liesen die TSV Spielerinnen nichts mehr anbrennen, sodass das Spiel mit 1:1 endete.

Die Michelfelderinnen erkämpften sich einen Punkt beim Tabellen zweiten, was dem Spielverlauf aber auf jeden Fall gerecht wird. Knackpunkt waren die taktischen Anweisungen und Umstellungen, die die Trainer Timo Seeger und Marc Weidner ihren Spielerinnen gaben und die diese dann auch super umsetzten.