Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuell 

Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 12.09.2018

TSV Michelfeld - TV Jebenhausen 1:6

Diesen Sonntagmorgen stand für die Michelfelder Damen wieder das erste Punktspiel in der Landesliga auf dem Programm. Mit dem TV Jebenhausen wurde ein neuer Gast an der roten Steige empfangen. Die Mannschaft aus dem Göppinger Raum sind Aufsteiger aus der Regionenliga und waren deshalb für die Michelfelder ein unbeschriebenes Blatt. Direkt nach Anpfiff sollte sich dies jedoch ändern. Nach einem Patzer in der Abwehr machten die Gäste kurzen Prozess und gingen bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Nachdem spätestens jetzt die Sommerpause aus den Köpfen gestrichen werden konnte, fingen sich die Michelfelder Damen wieder und tasteten sich immer weiter an das Tor der Gäste vor. Die Jebenhauserinnen blieben jedoch die geschickteren Fussballerinnen im Spiel und erhöhten nach schnellem Konter auf 2:0, was auch den Halbzeitstand darstellte. Was in der zweiten Halbzeit passierte, sollte man auf Michelfelder Seite zügig als lehrreiche Erfahrung abhaken. Mit weiteren vier Treffern in der zweiten Hälfte verabschiedeten sich die ambitionierten Gäste und traten die lange Heimreise an. Zwar konnte Lara Mack per Kopfball nach einer Ecke den Ehrentreffer erzielen, was jedoch nur der Ergebniskosmetik zum 6:1 Endstand diente. Sowohl in spielerischen, als auch in läuferischen Belangen musste man sich den gleichmäßig stark aufgestellten Gästen verdient geschlagen geben. Beim Auswärtsspiel nächste Woche in Wendlingen wartet der Absteiger aus der Verbandsliga auf die Michelfelderinnen.

Kader: Theresa Richter, Jolie Hoppe, Larissa Stark (64. Silvana Ehret), Corinne Raisig, Lara Mack,  Johanna Wengert,  Tanja Hofmann, Nathalie Schmiedt , Natalie Wied (45. Julia Roll), Svenja Brüning (71. Milena Schaffroth), Theresa Wengert