Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Alle Neuigkeiten 

Artikel vom 24.09.2019

Mädchenfußball B-Juniorinnen - Sieg im ersten Spiel

Sieg im ersten Spiel

Die B-Juniorinnen des TSV Michelfeld starteten mit einem Heimspiel gegen den TSV Sulzbach in die neue Saison. Die neu formierte B-Mädels Mannschaft wollte unbedingt mit einem Sieg starten.

Die TSV Mädels waren von Beginn an wach und kontrollierten das Spiel, so hätte man schon nach wenigen Minuten in Führung gehen können. Die gefährlichen Torschüsse konnte die an diesem Tag sehr gut haltende Sulzerdorfer Torhüterin stark abwehren oder das Aluminium rettete. Doch in der 20. Minute war es endlich so weit. Spielführerin Lucy Bronner spielte sich in den Strafraum und legte in den Rückraum zur heranlaufenden Abwehrspielerin Binita Schweizer ab, die den Ball mit Hilfe des Innenpfostens ins Tor zum 1:0 beförderte. Nun drückten die Michelfelderinnen auf den zweiten Treffer, der jedoch wieder auf sich warten lies. Wieder war es Lucy Bronner die in den Rückraum auf Josepha Horlacher spielte, die den Fuß nur noch im richtigen Winkel hin heben musste um den Ball in hohem Bogen locker ins linke Toreck zu spielen. Die Erleichterung über diesen längst überfälligen zweiten Treffer war bei den Zuschauern und den Spielerinnen zu merken.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte man fast nur auf das Tor der Sulzdorferinnen. Die Abwehr um Abwehrchefin Mara Kellner lies nichts anbrennen. Vorne sollte man ein ums andere Mal nur um Zentimeter oder an der klasse Torhüterin scheitern. In den letzten zehn Minuten lies die Konzentration und die Konsequenz der Defensivaktionen zu wünschen übrig, wodurch die Sulzdorferinnen sich das erste Mal gefährlich dem Michelfelder Tor annäherten. So musste es kommen, dass sie in der 72. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 schossen. Beim 2:1 blieb es dann bis zu letzt, so dass die TSV Mädels den ersten Sieg einfahren konnten.

Trotz zahlreicher sehr guter Torabschlüsse musste man bis zuletzt zittern. Dennoch kann man sehr zufrieden mit der Mannschaftseinstellung und -leistung sein. In den kommenden Partien müssen die Mädels ihre Torchancen besser nutzen, um auch gegen stärkere Mannschaften bestehen zu können.

Hinten v.l.: Trainerin Bianca Rüger, Sarah Bronner, Mara Kellner, Lucy Bronner, Josepha Horlacher, Simge Balan

Vorne v.l.: Lea Wilhelm, Emely Erlenbusch, Thalia Drouga, Hannah Löchner, Binita Schweizer, Sophia Stradinger