Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelles 

Artikel vom 16.04.2018

Mädchenfußball B-Juniorinnen

B-Juniorinnen mit Pech in erstem Spiel der Bezirksstaffel

In 75 von 80 Spielminuten waren die Michelfelder Mädels, die zu Gast im Schenkenseestadion bei der TSG Schwäbisch Hall war, die bessere Mannschaft. Sowohl im Zusammenspiel als auch im Zweikampf waren die TSV Mädels den Hallerinnen deutlich überlegen. Nach einigen guten Tormöglichkeiten und auch Lattentreffern konnte erst in der 25. Minute Spielführerin Cindy Löchner das längst überfällige 0:1 schießen. Die Mädels drückten auf den zweiten Treffer, doch dann bekam die TSG kurz vor der Halbzeit ihre erste Chance nach der ersten Ecke, welche auch direkt genutzt wurde zum 1:1 mit einem wuchtigen Kopfball.

Direkt nach dem Wiederanpfiff dann der Schock. Die Michelfelder gehen zum ersten Mal nicht konsequent genug in den Zweikampf und somit konnte die TSG mit ihrem zweiten Torschuss das 2:1 erzielen. Das rüttelte die Michelfelder wieder wach und es folgten wieder einige Torschüsse, welche entweder knapp daneben gingen oder von einer TSG Spielerin noch neben das Tor gelenkt wurde.  Dazu kamen dann wieder Alutreffer und ein als Abseits gewertetes Tor von Lucy Bronner.

So endete die Partie mit einer sehr unglücklichen 2:1 Niederlage gegen die TSG SHA, welche aus ihren wenigen Torchancen das meiste herausgeholt hatte.

Die Michelfelder Mädels bedanken sich bei den zahlreichen Fans die mitgefiebert haben und eine sehr gut spielende Michelfelder Mannschaft gesehen haben. Wenn nun noch die Torchancen genutzt werden, wird der Erfolg in den nächsten Spielen auch noch folgen.